Skip to main content

Wie bereite ich mich auf die Führungsaufgabe am besten vor?

Stellen Sie sich vor es gibt die sicheren Zeichen, dass in ein paar Jahren ein paar Lücken sich in Ihrem Unternehmen in der Führungsriege auftun.

Und nun stellen Sie sich vor Sie sind High Potential und wollen Führungskraft werden und Verantwortung für einen Team als Lead in den nächsten 1-3 Jahren übernehmen.

Würden Sie sich nun extra nach diesen Lücken ausrichten und versuchen sich in die Lücke zu entwickeln bzw. reinpressen zu lassen?

An dieser Stelle antworten die meisten mit einem Nein.

Wonach würden Sie sich also nun richten?

Ich persönlich fände es wirklich fatal sich danach zu richten, denn wer kann garantieren, dass 

  1. ich gut in dieser exakten Lücke sein werde, 
  2. der Bereich mir auch zusätzlich Freude bringt
  3. oder nicht jemand anderes kurz vorher die Stelle bekommt?

Planung ist nicht alles,

aber ganz ohne Planung ist alles nichts.

Mit der Lücke zu planen war noch nie eine gute Idee. Ich weiß noch wie die „Berufsberater“ der Agentur für Arbeit mir damals in der 10. Klasse vom Zahnmedizin Studium abgeraten haben. Ich sollte Krankenschwester werden. Na gut Zahnärztin wurde ich und behandelt hab ich auch Fünf Jahre lang, davon 2 Jahre in Rotterdam, in den Niederlanden, denn die Holländer dachten es gibt zu viele Zahnärzte und machten zwei Unis dicht. Folge war dann dass Zahnärzte zum Teil für 25.000 Patienten zuständig waren, und diese zum Teil Monate lang keine Termine bekamen (Das war 2004/2005).

Und die Moral vom der Geschichte: verlass Dich nicht nur auf Prognosen. Denn die sind nicht wirklich sicher. Finde Deine Talente und Stärken heraus, höre auf Dein Herz und schau was Dir Freude macht und stifte einen Mehrwert für Deinen Unternehmen. Und der Erfolg wird sich einstellen, und die ist bekanntlich sehr individuell.

Und wenn noch Fragen offen sind, dann gerne her damit?

Quelle Bild: Ross Sneddon auf Unsplash

Leave a Reply